Der Sigilkranz

Neben dem Sockel mit dem Gezeitenschlund und den unzähligen Wassertunneln ließen die Die Altvorderen überirdisch die Sieben Sigiltürme, die Portalhäuser und den Sigilkranz entstehen. Diese Bauelemente bilden den Sigilkreis , in dessen Mitte der Gezeitenschlund liegt.

Sieben Sigiltürme erheben sich mehrere hundert Meter hoch über den Sockel und blicken weit über das Land. An ihrer Basis sind sie so dick, dass in ihren Hallen, Zimmern und Fluren mehrere Hundert Menschen wohnen können. Doch mit zunehmender Höhe verjüngen sie sich zu dünnen Nadeln, die den meist bewölkten Himmel über der Stadt ritzen. Sieben Stück gibt es, sechs von Ihnen werden bewohnt. Jede der drei großen Nationen hat einen Sigilturm für sich beansprucht und dort Botschaften, Handelskontore und Gästebereiche eingerichtet. Ein Turm dient dem Kadath und der Verwaltung der Stadt als Herrscherquartier. Zu diesem jedoch später. Ein weiterer Sigilturm ist in der Hand der Hafengilde, die die Wirtschaft der Stadt kontrollieren und Räume an wohlhabende Händler und Banken vermietet. Auch zu diesen später. Der sechste Turm wird Lotosturm genannt und ist – um es unverblümt zu sagen – in den Händen der Unterwelt. Denn dort finden sich die exklusiven Spielcasinos, die Bordelle der Reichen, Restaurants, Ballsäle und die Orte, die Vergnügen auch jenseits von Moral anbieten . Der siebte Turm, der allgemein nur Die Wucherung genannt wird, diente einst der Wissenschaft als Quartier. Die Gelehrtengilden hatten dort ihre Labore und Versammlungshäuser. Jedoch kam es vor einigen Jahrzehnten zu einem Umfall. Seitdem wächst der Turm durch seine Magie getrieben unkontrolliert weiter und ist fast unbewohnbar geworden. Die wilde Magie in seinem Inneren veränderte die Menschen, so dass die Eingänge zugemauert wurden.

Die Wucherung durchbricht den Sigilkranz, die alle sieben Türme verbindet. Der Kreis ist ein etwa 40 Meter hohes, fünfzehn Meter Breites, kunstvolles Aquädukt. Zwischen den Sigiltürmen stehen die sogenannten Portalhäuser. Wer etwas magisches vermutet, wird enttäuscht. Die Portalhäuser sind die einzige Möglichkeit, den Sigilkreis und damit die Sigiltürme zu betreten. Denn diese haben ebenerdig keine Eingänge. Die Portalhäuser sind kunstvolle Wunderwerke, denn sie sind automatisch Aufzugsysteme, die mit Wasserdruck arbeiten und gigantische Lasten zum Sigilkreis emporheben.

Der Sigilkranz

Kar-Carssadh bluemagician