Stadtpolitik

Doch die drei Nationen, die die Perle in ihren Krallen hielten, versuchten immer wieder, die Insel unter ihren Einfluss zu bekommen. Dies führte mehr als nur einmal zu Spannungen, Seeblockaden, Unruhen und kriegsähnlichen Zuständen innerhalb der Stadt. Diese war inzwischen die Heimat sehr reicher Zwischenhändler, Bankhäuser und Gilden geworden, denen die politischen Spiele der Nationen schwer auf den Geldbeutel schlugen. So erklärte sich die künstliche Insel vor 140 Jahren für unabhängig, gab sich ein eigenes Gesetz, eine eigene Wache und eine eigene Währung. Die einflussreichen Gruppierungen und Familien bestimmten einen Khadath, einen gewählten Herrscher auf Lebenszeit, der besonderen Anforderungen genügen musste. Dieser Herzog der Insel mischt sich nicht in die privaten Belange der Mächtigen ein, solange diese nicht gegen das einzige Gesetz verstoßen, für dessen Einhaltung der Khadath zu sorgen hat: Nichts darf der Stadt schaden.

Diese eherne Gesetz legt seither jeder Khadath nach seinen eigenem Ermessen aus und verhindert gleichzeitig, dass ihn namenlose Meuchelmörder erwischen, denn dies ist die einzige Möglichkeit, einen einmal eingesetzten Herzog wieder los zu werden . Konkret kümmert sich der Herzog um die Infrastruktur und die Außenpolitik, bekämpft die organisierte Kriminalität, leitet die Stadtratsversammlungen, erlässt Gesetze und sorgt dafür, dass der Hafen unaufhörlich Geld ausspuckt. Dabei hilft ihm seine persönliche Garde und die Verwaltung. Außerdem sorgt der Herrscher für ein gewisses Gleichgewicht der Kräfte unter den Gilden und dem Adel. Dabei helfen ihm wiederum auch manchmal eben oben genannten, namenlosen Meuchelmörder.

Sämtliche Machtgruppen ist es gestattet, einen oder mehrere Abgesandte zum Stadtrat zu entsenden. Dieses Gremium kümmert sich um so ziemlich jedes Problem, das in der Stadt existiert. Da der Rat groß, die in ihm herrschen Intrigen und damit die Uneinigkeit gewaltig und die Probleme exorbitant groß sind, kann man sich vorstellen, wie effektiv dieser Rat wirklich ist. Die eigentliche Politik der Stadt entsteht durch Bündnisse, Geheimverträge und Hinterzimmerspiele einer Hand voll Interessensgruppen.

Stadtpolitik

Kar-Carssadh bluemagician